Roboter in der Grundschule (Begabtenförderung)

Eine Arbeitsgemeinschaft für helle Köpfe bietet die Georg-Müller-Grundschule in Gevelsberg seit Beginn des neuen Schuljahres für interessierte Dritt- und Viertklässler an.
Mit Hilfe von Lego-Robotern sollen die Grundschüler einerseits durch Anfassen und Ausprobieren einen spielerischen Zugang zur Technik bekommen, andererseits aber auch bei der Konstuktion und Programmierung der Geräte ihre kognitiven Fähigkeiten weiterentwickeln.

Schon in den ersten AG-Stunden zeigten die Schülerinnen und Schüler großes Interesse beim der Montage der Roboter. Die Begeisterung wuchs beim Testen der ersten Programme. Auf dem Boden liegend beobachteten sie, wie der Roboter verschiedene Strecken fuhr, aber (zum Beispiel) auch auf ihre Geräusche oder Berührungen reagierte.

In den nächsten Wochen sollen die Kinder die zugehörige Programmieroberfläche auf dem PC kennen lernen und erproben, die ebenso wie der Roboter didaktisch und technisch auf ihre Fähigkeiten angepasst ist. Durch die Erfolgerlebnisse bei der Entwicklung der Programme soll nachhaltige Lernfreude geweckt werden.

Das Anforderungsniveau der Programmieraufgaben ist je nach Leistungsstand der Kinder variierbar, so dass auch hochbegabte Schülerinnen und Schüler problemlos herausgefordert werden können.
Hier ein paar Einblicke in die Arbeitsgemeinschaft...

Wegen Lehrermangel kann die AG im Schuljahr 2018/2019 leider nicht angeboten werden.