Grundschule wird ausgezeichnet

 

In den letzten Jahren berichteten wir wiederholt über das Obdachlosenprojekt unserer Schule. Seit mehreren  Jahren unterstützen Eltern, Schüler und Lehrer in Zusammenarbeit mit der Diakonie Schwelm obdachlose oder auch wohnungssuchende Menschen.  Am Mittwoch, dem 27.05.2015, wurde die Grundschule für dieses Projekt vom Ministerium ausgezeichnet und darf sich nun „Schule der Zukunft“ nennen. In der Beurteilung des Ministeriums  heißt es, dass „sich die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer innerhalb und außerhalb der Schule eindrucksvoll im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert und vorbildhaft Schlüsselthemen in ihr Schulprofil integriert“ hat. Wir freuen uns als Schule über diese Anerkennung und danken unserem Gott für Seine Hilfe!

Inklusive Schulentwicklung

Aus den Händen des Landrats, Herrn Olaf Schade, erhielt der Schulleiter der GMS eine Anerkennungsurkunde für die inklusive Schulentwicklung. In der Urkunde heißt es, dass die GMS die gelebte Inklusion sichtbar mache und einen entscheidenden Beitrag im EN-Kreis leiste.

Auszeichnung für die Wertevermittlung

Die GMS erhielt 2009 von der Bezirksregierung Arnsberg eine hohe Auszeichnung für das Projekt "Wertevermittlung". Der Schulleiter Stefan Fischer nahm das Preisgeld in Höhe von 500 Euro auf der Feier in Schwerte freudig entgegen. Alle Schulen aus dem Regierungsbezirk waren aufgerufen, ihre Wertevermittlung einzureichen und vorzustellen. Das Kollegium der GMS freute sich über einen erfolgreichen dritten Platz und das Preisgeld! Das Projekt der GMS wurde neben anderen durch die Bezirksregierung veröffentlicht.

Gütesiegel für die GMS

Auszeichnung

Am Samstag, den 03.02.2007 erhielt unser Schulleiter Stefan Fischer aus den Händen des Ministerpräsidenten Rüttgers das Gütesiegel „Individuelle Förderung“. Zu den Gratulanten in Essen zählte auch die Ministerin Sommer. Insbesondere die Sprachförderung wurde hervorgehoben.

Ein ausgereiftes Diagnoseverfahren während der gesamten Grundschulzeit bildet die Basis für die konzeptionelle Förderung der Kinder. Wir danken Gott für Seine bisherige Hilfe und Seinen Rat!

GMS gewinnt einen Sonderpreis

Unser Ennepe-Ruhr-Kreis wird 80 Jahre alt!"

Leider nicht den Hauptpreis gewonnen, aber einen Sonderpreis! Anlässlich des Jubiläums „Ennepe-Ruhr-Kreis wird 80 Jahre alt“ schrieb das Schulamt einen Schülerwettbewerb aus. Klassen aller Schulformen konnten sich mit kreativen Beiträgen daran beteiligen. Unter dem Thema „Georg-Müller-Grundschule – Sammel- und Mittelpunkt des EN-Kreises“ boten die Kinder der Klasse 4b (Klassenlehrerin Frau Galle) eine Präsentation. Zu diesem Zweck wurde die Aula in eine Ausstellung umgebaut. An verschiedenen Ständen wurden die Städte des EN-Kreises vorgestellt. Die Kinder der Klasse berichteten jeweils aus ihren Heimatstädten über Besonderheiten, Einwohnerzahlen und Sehenswürdigkeiten. Zusätzlich beteiligten sich die Kinder der 1b (Frau von Stackelberg) mit einer Collage „Mein Lieblingsplatz im EN-Kreis“. Zur Beurteilung des Schulwettbewerbes erschien eine Jury, bestehend u.a. aus dem Landrat Dr. Brux und den Schulamtsdirektoren Dr.Borringo und Herrn Niewel. Die Ehrungsveranstaltung fand am 29.6.2009 im Kreishaus statt. Die Jury verlieh der Klasse 4b einen Sonderpreis in Höhe von 100 Euro! Die GMS gratuliert!!!